17/10/2018 04:06
Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage ist eine spezielle Form der Reflexzonenmassage. Bei Erkrankungen der inneren Organe und des Bewegungsapparates entstehen eine Dysbalance der Spannungen und eine Störung des Stoffwechsels der Unterhaut. Alle Gewebsabschnitte mit einer veränderten Spannung oder einer Verklebung werden mit dieser Technik gereizt, bis ein Spannungsausgleich hergestellt ist. Bei der Ausführung der Bindegewebsmassage empfindet der Patient subjektiv ein charakteristisches Schneidegefühl an allen therapierelevanten Stellen. Bei Reizung des subkutanen Bindegewebes kommt es direkt zu einer Beeinflussung des vegetativen Nervensystems. Indirekt oder reflektorisch werden die Organe und ihre Funktionen beeinflusst. Neben diesen allgemeinen und reflektorischen Wirkungen werden durch den lokalen Spannungsausgleich Störungen des Bewegungsapparates verbessert. Dies geschieht auch in weiterführenden Geweben. Somit hat die Bindegewebsmassage am oberen Rücken Einfluss auf die Arme und Hände.

Seitwert